Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

30.05.2017 um 13:30 Uhr

Einen Informationstag zum Thema Stasi-Unterlagen und DDR-Unrecht bieten die Außenstelle Schwerin des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU) und die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Stasi-Unterlagen (LStU) interessierten Bürgerinnen und Bürgern in Zusammenarbeit mit dem Amt Wittenburg an. BStU-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen am Dienstag, 30. Mai 2017, im Versammlungsraum im Amt Wittenburg in der Zeit von 13.30 bis 18.00 Uhr für Anfragen und Gespräche zur Verfügung. Interessenten können erfahren, wie sie Zugang zu Stasi-Unterlagen beantragen können, wie lange es bis zur Einsichtnahme dauert und ob sie Kopien aus Unterlagen und die Klarnamen von inoffiziellen Mitarbeitern bekommen können. Wer einen Antrag auf Akteneinsicht stellen möchte, wird gebeten, ein gültiges Personaldokument mitzubringen. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich. Zur Verwendung an Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen gibt es Unterrichtsmaterial. Auch zur Nutzung der Stasi-Unterlagen für Forschungs- und Medienanträge wird beraten. Für ein Beratungsgespräch der Mitarbeiterin der LStU zu Fragen der Rehabilitierung von politischem Unrecht in der DDR wird um Terminabsprache gebeten: Telefonnummer 0385 734006. Das Beratungsangebot ist kostenlos.

 
 

Veranstaltungsort

Wittenburg, Molkereistraße 4, Bürgerhaus, Versammlungsraum (2. OG)

 

Veranstalter

BStU-Außenstelle Schwerin, LStU M-V und das Amt Wittenburg

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]