Boldela

Dorfstraße in Boldela

 

 

Boldela ist ein Ortsteil der Gemeinde Sülstorf in Mecklenburg-Vorpommern

 

Boldela ist mit 187 Einwohnern (Stand 2016) der kleinste der 3 Ortsteile der Gemeinde Sülstorf und wurde 1404 erstmals urkundlich erwähnt. Es gibt 4 Straßen, aber nur eine befestigte Zufahrtsstraße. Aus diesem Grund wird Boldela spaßeshalber: „Das Dorf am Ende der Sackgasse“ genannt. Der historische Hamburger Frachtweg, der früher von Hamburg nach Stettin führte, berührt die Gemarkung im Süden. Im Übrigen ist der Ort von Wald und Feldern umgeben. Die lindengesäumte Dorfstraße führt geradewegs zum Denkmal, welches einst für die gefallenen Boldelaer Soldaten beider Weltkriege errichtet wurde. Versteckt im Wald ließ die Rote Armee 1952 einen Feldflugplatz anlegen. Überreste davon findet man heute noch vor. Die einstige Schule und auch die Gaststätte gibt es nicht mehr. Dafür wurden in den letzten 25 Jahren 22 Wohnhäuser und ein Spielplatz erbaut. Die freiwillige Feuerwehr trägt mit den alljährlichen Oster- und Herbstfeuern zum gesellschaftlichen Miteinander bei. Der kleine Saal im Feuerwehrhaus wird von der Dorfgemeinschaft für Feierlichkeiten genutzt. Hier findet aber auch Preisskat, Public-Viewing und SKC-Tanztraining statt.

 

 

                                       


Veranstaltungen


27.05.2017
08:00 Uhr
2. Oldtimer- und Traktorentreffen
Wir laden ein! Am 27.05.2017 veranstaltet Peter Grabbert mit seinen fleißigen Helfern das 2. ... [mehr]
 
03.06.2017
16:00 Uhr
Rommee und Preisskat in Boldela
Zum Gemeindejubiläum wird es in Boldela am Samstag, den 3. Juni 2017, um 16 Uhr ein Rommee und ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

3 Dörfer - 3 Ausstellungen

(15.05.2017)

Was machen wir mit den vielen Bildern, Karten und Gegenständen des dörflichen Lebens? Wie es sich bereits herumgesprochen hat, zeigen wir einiges in den öffentlichen Räumen unserer 3 Dörfer. In Sülte und Boldela sind es die Mehrzweckräume, und in Sülstorf wird der Gemeinderaum dazu hergerichtet.

Es wird Schwerpunkt Themen geben.

In Boldela zeigen wir Ihnen Dinge zum

  • Feuerlöschwesen

  • Jagdwesen in unseren Wäldern und Fluren

  • Interessantes aus Boldela, von gestern bis heute

  • Haushaltsgegenstände der Bäuerinnen in den letzten 100 Jahren

 

In Sülte erfahren Sie etwas über das

  • Das Schulwesen in Sülte, Boldela und Sülstorf (bis zur Auflösung der Schulen 1976)

  • Die Erntekindergärten, Kitas und Kinderkrippe

  • Über den Feldflugplatz und späteren Barackenhof am Ortsausgang Richtung Hasenhäge

  • Alte Ansichtskarten von Sülstorf, Sülte und Boldela.

  • Interessantes aus Sülte, von gestern bis heute

 

In Sülstorf erwarten Sie Dinge zu den Themen:

  • Die Landwirtschaft früher und heute

  • Die Handwerker und Kaufläden unserer Gemeinde

  • Wieder des Vergessens … Vor- Kriegs- und Nachkriegszeit in der Sülstorfer Gegend inkl. Gedenkstätte am Bahnhof.

  • Das Gemeindeleben der evang.-luth. Kirche: „800 Jahre Glaubensbekenntnis – 500 Jahre Reformation“

  • Interessantes aus Sülstorf, von gestern bis heute

 

Am 12. Juni ist die feierliche Eröffnung ab 18:00 vorgesehen. Diese wird der Bürgermeister Horst Busse im Gemeinderaum Sülstorf vornehmen. Wir würden uns über viele wissbegierige Gäste freuen. So mancher wird staunen, was es alles zu sehen gibt. Weitere Besichtigungsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte den Aushängen an den gemeindeeigenen Schaukästen, und den Informationen an den Türen der Ausstellungsräume. Änderungen aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor!

Foto zu Meldung: 3 Dörfer - 3 Ausstellungen

Übung der drei Gemeindewehren

(28.04.2017)

Am Freitag, den 28. April 2017 kamen die drei Wehren unserer Gemeinde zu ihrer ersten gemeinsamen Übung in diesem Jahr zusammen. 22 Kameraden trafen sich 18:30 Uhr in Boldela. Übungsziel war erneut die Zusammenarbeit der drei Wehren, der Umgang mit dem Sprechfunk und auch mit dem neuen Brunnen mit der Tiefziehpumpe. Nach der Einweisung bzw. dem Einsatzbefehl, wurde über eine lange Wegstrecke eine Wasserversorgung aufgebaut. Der Saugbrunnen in der Waldstrasse und der Brunnen mit der Tiefziehpumpe in der Dorfstrasse waren die Wasserentnahmestellen. Von der ersten Entnahmestelle bis zum Verteiler wurden 7 B-Schläuche verlegt = 140 Meter. Von der zweiten Entnahmestelle bis zum Verteiler waren es 35 B-Schläuche verlegt. Das war eine Länge von 700 Meter. Beide Förderstrecken wurden zum Übungsende zusammengeführt und selbst auf dieser Länge war die Löschwasserversorgung gewährleistet.

Die Übung war zur Zufriedenheit der Wehrführer gelaufen. Ein herzliches Dankeschön an die teilgenommenen Kameraden unserer Wehren.

Foto zu Meldung: Übung der drei Gemeindewehren

Aufruf an alle Mitbürger !!!

(09.11.2016)

Liebe Boldelarer, Sülstorfer und Sülter,

im Jahr 2017 jährt sich die urkundliche Erwähnung Sülstorfs zum achthundertsten Male.

Neben den zu planenden Veranstaltungen und Festen, steht die Aufarbeitung der Geschichte und das Erstellen einer Chronik der Gemeinde im Fokus einer kleinen Arbeitsgruppe. Alle drei Ortsteile sollen ihren Platz darin finden.

Und wer kann die Geschichten besser erzählen, als wir, die hier leben?

Bitte helfen Sie uns! Berichten Sie uns von Ihrer Kindergarten-  und Schulzeit, Zeiten während des Krieges und den Zeiten danach, in der LPG, Zeiten vor und in der DDR, der Wendezeit und danach, von alten und neuen Gewerken, den ganz normalen Alltag...

Unterstützen Sie uns mit Zeitungsartikeln, Annoncen, Urkunden, Dokumenten, Briefen und Fotos etc., die über das Leben in unserer Gemeinde Aussage treffen und sei es der Kassenbon aus unserem Konsum.

Jeder Beitrag ist wichtig! Sprechen Sie uns an!

Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns recht herzlich im Voraus.

 

Burgermeister Horst Busse, Marianne Busse, Pastor Arpard Csabay, Evi und Matthias Brandt, Helga Haak, Matthias Au, Manfred Kapanke, Silke Raschpichler, Ines Ullrich, Daniela Spiehs

Foto zu Meldung: Aufruf an alle Mitbürger !!!